Brückengerüste & Brückenrüstung

Es gibt zahlreiche Einflüsse und Besonderheiten die den Reiz einiger Objekte ausmachen. Die räumliche Verbindung in Form von Brücken sind eine besondere Herausforderung.

Eisenbahnbrücke Wittlich
Bei dem Bau der Eisenbahnbrücke über die Bundestraße B50 bei Wittlich -Altrich im Jahre 2007 war die Deutsche Bahn Auftraggeber.  In nur 3 Wochen mussten die Arbeiten beendet bzw das Gerüst wieder demontiert sein, da die Züge möglich schnell wieder über die Brücke rollen sollten. Aber der straffe Zeitplan war nicht die größte Herausforderung bei diesem Projekt. Das Gerüst an der Brücke musste ohne Verankerungen erstellt werden und darüberhinaus so eingerüstet werden, dass die „90 m lange Bogenbrückenkonsttruktion, mittels Hydraulikstempel phasenweise abgesenkt werden konnte, ohne dabei durch die Gerüstkonstruktion beeinträchtigt zu werden. Und das, obwohl alle Brückenbauteile wie Grundträger, Bögen und Zugstreben nicht nur von allen vier Seiten, sondern auch zeitglieich eingerüstet werden mussten. Bei allen überlegungen waren die Sicherheitsanforderungen der Bahn zu erfüllen (Allgemeine Bauzeitung 27.07.2007).

Löfer Moselbrücke
Für Arbeiten am Korrosionsschutz der Löfer Möselbrücke war hier ein Hänge-/Spezialgerüst erforderlich. Es wurden zwei je 13 m lange Gerüste errichtet, die auf Schienen sich entlang der Brücke bewegen liesen (Rollgerüst). Hierfür musste der untere Bereich der Brücke komplett und luftdicht verkleidet werden. Dies bedarf großer Sorgfalt, damit beim entfernen der alten Schutzschicht keine umweltschädlichen Stoffe freigesetzt werden können. Bevor die umfangreichen Arbeiten and er Brücke begonnen werden konnten, mussten die Treppentürme demontiert werden.

Unsere Projekte:
BRÜCKE ÜBER DIE WIED